Stefan Keller
Komponist

9.2012 - 8.2013 DAAD-Stipendienaufenthalt in Mumbai; Studien in Tabla bei Aneesh Pradhan, in klassischem nordindischem Gesang bei Dhruba Ghosh (Conservatory at Bharatiya Vidya Bhavan)
2011 Internationales Kompositionsseminar 2011 des Ensemble Modern
2011 Stipendium der CAA (Contemporary Arts Alliance) Berlin
2010 Im Rahmen von 'Tremplin 2010' Vergabe eines Kompositionsauftrags für das Ensemble Intercontemporain Paris
9.2008 - 9.2009 Aufenthalt in Paris: Cursus 1 am Ircam, Stipendienaufenthalt an der Cité des Arts (Parisstipendium des Berliner Senats)
4.2008-3.2009 Nafög-Stipendium
2008 einmonatiger Aufenthalt in Indien (Mumbai), Tablaunterricht bei Aneesh Pradhan
2007 'startup'-Preis des Fördervereins der HfM Hanns Eisler
2006 - 2016 Lehrauftrag für Tonsatz, Gehörbildung, Kontrapunkt, Analyse Neue Musik und Instrumentation an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin
seit 2006 Tablaunterricht bei Prof. Dr. Gert-Matthias Wegner in Berlin
2006 1. Preis beim Hanns-Eisler-Preis für Sextett
2006 Co-Organisator und Referent eines Symposiums des Instituts für Neue Musik Berlin: 'Klassische indische Musik und Neue Musik - Voraussetzungen und Aspekte eines Dialogs'
2006 Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
2005-2006 Leitung eines workshops am Institut für Neue Musik Berlin: Einführung in Lisp und Common Music für Komponisten
2005 1. Preis beim Hanns-Eisler-Preis für immer da
2005 einmonatiger Aufenthalt in Indien (Baroda, Gujarat), Tablaunterricht bei Nikhil Muley
2004 Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart für Streichquartett
2004 2. Preis beim Hanns-Eisler-Preis für Neues Ensemble Stück
2004 Leitung eines workshops am Institut für Neue Musik Berlin: Einführung in Lisp und Common Music für Komponisten
2003 3. Preis beim Hanns-Eisler-Preis für Stück für Oboe solo
2002-2007 Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin: Diplom in Komposition bei Hanspeter Kyburz, Diplom in Tonsatz und Musiktheorie bei Jörg Mainka, Studien in elektroakustischer Musik bei Wolfgang Heiniger
2002-2004 Utrecht School of the Arts: Postgraduate Diplom Oboe bei Ernest Rombout
2002 1. Preis beim Wettbewerb des Schweizer Jugendsinfonieorchesters für Stück für Orchester
bis 2002 Aushilfstätigkeit im Orchester der Oper Zürich und in anderen Orchestern
2001-2002 Musikhochschule Basel: Kompositionsstudium bei Hanspeter Kyburz
2000, 2001, 2003 Studienpreise des Schweizerischen Tonkünstlervereins für Komposition
1998 Praktikum im Orchester der Oper Zürich
1995-2002 Musikhochschule Zürich: Orchester- und Lehrdiplom Oboe bei Peter Fuchs (1995-1999), Konzertdiplom Oboe bei Simon Fuchs (2000-2002), Kompositionsunterricht bei Hans Ulrich Lehmann und Gerald Bennett (1997-1999), Hauptfach Komposition bei Michael Jarrell (1999-2001)

zum Seitenanfang